Ausbildung in Mediation

Wir bieten in unterschiedlichen Bildungswerken Ausbildungen in Mediation an.

Inhalte der Ausbildungen

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an den Qualitäts-Maßstäben der Mediationsverbände sowie an den Vorgaben der RVO zur Erlangung der Bezeichnung „Zertifizierter Mediator“. Sie erfüllen damit die Anforderungen des Mediationsgesetzes.

Umfang der Ausbildungen und Zertifizierungen

Die Ausbildungen umfassen im Regelfall 200 Zeitstunden einschließlich Intervision und Supervision. Der Ausbildungsleiter Christoph Bubert begleitet die TeilnehmerInnen durch alle Module hinweg und wird von weiteren Dozenten unterstützt. Die Ausbildungen werden anerkannt bei den großen Verbänden (z.B. DACH, Deutschland, Österreich, Schweiz) und entsprechen den Vorgaben der RVO zur Erlangung der Bezeichnung „Zertifizierter Mediator“. Für Anwälte erfüllen sie die Voraussetzungen des § 7a BORA und berechtigen zur Bezeichnung als (Anwalt) Mediator. Die Ausbildung zum Bau-MediatorIn wird anerkannt von der Architekten- und Ingenieurkammer NRW.

Teilnehmerkreis

Der Teilnehmerkreis ist regelmäßig begrenzt auf 18 Personen, die berufsbegleitend die Zusatzqualifikation als MediatorIn erlangen wollen. Mit Ausnahme der Bau-Mediatoren sind Berufsträger aller Herkunftsberufe herzlich willkommen (z.B. Psychologen, Pädagogen, Mediziner, Juristen, Techniker und all diejenigen, die sich im Bereich Konfliktmanagement und Kommunikation verbessern möchten). Die Ausbildungsgruppe aus unterschiedlichen Disziplinen hat sich in der Vergangenheit bewährt und ist daher erwünscht.

Kosten

Die Kosten für die Teilnahme an der Ausbildung orientieren sich an den Ausgestaltungen der jeweiligen Bildungsträger. Von den Kosten der Ausbildung sind die Präsenz-Seminare, umfangreiche Skripten und Protokolle zu den Modulen umfaßt. Ratenzahlung ist im Regelfall möglich. Beratung zum Bildungsscheck und Bildungsurlaub wird in den Bildungswerken erteilt.

Informationsabend zu den Ausbildungen

An den Info-Abenden für die Mediationsausbildung beantworten wir Ihnen Fragen zu den Lerninhalten, zu unserer Arbeitsweise, zu den Methoden und Zielen der Ausbildung.

Anmeldung

Anmeldung bei

Christoph Bubert
Köln-Bonner Institut für Konfliktlösungen
Theodor-Heuss-Str. 43, 51149 Köln
Tel. 02203 – 35 71 69
Fax 02203 – 1 01 96 59
E-Mail: info@mediation-bubert.de
 

oder bei den Ausbildungsträgern

 

Kursprogramm

Berufsbegleitende Zusatzausbildung Baumediation 2020 in Essen in den Räumlichkeiten des Hauses der Technik

Leitung: Christoph Bubert und Gastdozenten

Start der Ausbildung am 24.04.2020

Die berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Bau- MediatorIn findet in den Räumen des Hauses der Technik, Hollestraße 1, 45127 Essen, statt und richtet sich an Berufsgruppen, die mit Baukonflikten in der Baubranche befaßt sind. Diese Ausbildung ist so strukturiert, daß sie inhaltlich und vom Umfang her den Anforderungen der Rechtsverordnung zum Mediationsgesetz entspricht. Alle Teilnehmenden, die nach der Ausbildung noch eine Einzelsupervision im Anschluß an eine durchgeführte Mediation in Anspruch nehmen, können sich dann zertifizierte Mediatorin bzw. zertifizierter Mediator nennen.

Flyer